CDU Samtgemeindeverband Altes Amt Lemförde

Startup-Beauftragter Jarzombek zu Gast beim Experten-Talk: "Große Chancen für Existenzgründungen auf dem Lande"

Ist der ländliche Raum attraktiv für Startups? Diese Frage ist können die über 30 Teil-nehmer des gestrigen Experten-Talkes des CDU-Kreisverbandes Diepholz definitiv mit "Ja!" beantworten.
Denn der Beauftragte für Startups und digitale Wirtschaft des Bundeswirtschaftsministeriums, Thomas Jarzombek, gab viele ermutigende Tipps zur Existenzgründung in ländlichen Regionen.

Das kam bei den teilnehmenden Jungunternehmern aus dem Landkreis gut an. Sie nutzten die Chance des direkten Austausches per Zoom-Konferenz, um ihre Fragen direkt an den Fachmann aus Berlin zustellen.
Als Kreisvorsitzender freute sich Axel Knoerig MdB über die kreativen Ideen heimischer Gründer, wie z.B. die Hofladen-Plattform eines Schülerduos aus Martfeld.

 

Eingeladen war auch Michael Gillner, Unternehmer aus Bassum, der Coworking Space an Startups vermietet und von seinen Erfahrungen berichtete.
Dazu hielt der Beauftragte Jarzombek fest: "Solche modernen Bürogemeinschaften auf dem Lande bringen viele Chancen mit sich, denn die Suche nach Partnern und
die Vernetzung von Unter-nehmen kann Ideen erfolgreich machen." In Großstädten wie Berlin sei das längst Standard, während ländliche Regionen häufig noch passende Strategien entwickeln müssten.
"Dabei muss alles, was für junge Unternehmer wichtig ist, mitbedacht werden: Wohnen, Büros, ÖPNV, Veranstaltungen", so Jarzombek, der selbst während seines Studiums ein Unternehmen gegründet hat.
Knoerig, auch Vorsitzender der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Diepholz, wies darauf hin, dass genau diese Punkte bereits gestärkt würden, um junge Selbstständige und ihre innovativen Ideen zu unterstützen.